Gewalt im Prozess
Public events

Der immer wieder neue Gang an die Grenzen des Sozialen. Prekäre Verbindlichkeiten zwischen Polizei, Ordnern und Fußballfans

Location HIS at home | Beginn: 26.06.2019 19:00 Uhr

In dem Vortrag wird der Frage nachgegangen, wie es dazu kommt, dass es in Fußballstadien mit einer verlässlichen Regelmäßigkeit zwischen Polizei, Ordnern und Fußballfans zu Eskalationsprozessen kommt, die immer wieder auch zu Gewalttätigkeiten führen. Aufgrund der Analyse von Daten aus teilnehmender Beobachtung, Interviews und Videoanalyse wird die These entwickelt, dass es sich bei den Eskalationen nicht um Zusammenbrüche sozialer Ordnung handelt, sondern gewissermaßen um geordnete Prozesse, an denen alle Beteiligten mitarbeiten. Durch das »geordnete« Mit- und Gegeneinander findet ein gemeinsamer ritueller, aber immer prekärer Gang an die Grenzen des Sozialen statt.
Verena Keysers, M.A., Soziologin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin und  Prof. em. Dr. Jo Reichertz, Soziologe, Senior Fellow und Mitglied des Vorstandes; beide Kulturwissenschaftliches Institut Essen
Moderation: Thomas Hoebel, M.A., Soziologe; Wissenschaftler in der  Forschungsgruppe Makrogewalt

[Translate to English:]